10 Sätze die nur die Hamburger verstehen – oder vielleicht nicht einmal die

Der Hamburger sagt … übersetzt heißt das:

 

Wo geiht’t? – Wie geht’s?

Updröögt Bohnen. – Getrocknete Bohnen.

Mak de Zibbel wech anners mot ick hulen! – Nimm die Zwiebel weg, sonst muss ich heulen!

Steiht in’n November noch dat Korn is’t wal vergeten worn! – Steht im November noch das Korn, ist es wohl vergessen worden!

Bloots nich noh Rechts un Links kieken. – Nur keine Veränderung.

Ook een Hund is een Minsk! – Auch ein Hund ist ein Mensch!

Ick schmiet die lieks mit een Pantuffel! – Ich werde gleich eine Pantoffel nach dir!

Trau kein Oss van vörn, kein Pferd van achtern un kien Minsk üm die to! – Trau keinem Ochsen von vorn, keinem Pferd von hinten und keinem Menschen in deiner Nähe!

Wat de Buur nich kennt, dat frett he nich. – Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.

 

Und zu guter Letzt:

 

Nich lang schnacken, Kopp in’n Nacken. – Nicht so viel reden, Kopf in den Nacken!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.