5 Begriffe, die du in deinen Wortschatz mit aufnehmen solltest

Passendes Wort gesucht? Die Lösung liegt im Dialekt!

5 Begriffe, die du in deinen Wortschatz mit aufnehmen solltest.

 

Jeder war schon in einer Situation,in der man versucht sich auszudrücken, aber irgendwie scheint es kein perfektes Wort zu geben. Vor allem wenn man wütend ist—kommt einem dann nicht das richtige Wort für seinen Gegenüber in den Sinn, wird man meist noch wütender.

Wenn ihr dann das geeignete Wort im Hochdeutschen nicht finden könnt, gibt es vielleicht einen passenden Ausdruck in einem Dialekt oder in der Umgangssprache. Manchmal werden die Leute euch dadurch besser verstehen bzw. eure Wut und manchal werden sie auch gar nichts verstehen, was in solch Situationen auch ein Vorteil sein kann! ;)

 

Eine dieser Situationen kann eintreffen, wenn euch Leute extrem aufregen oder einfach nur unfähig sind. Eben blödes Gesindel. Oder auch blöde Bagasch! Das würde man zumindest im Allgäuerischen sagen. Ein ziemlich guter Ausdruck den ihr in euren Wortschatz aufnehmen solltet: ihr könnt euren Dampf ablassen, aber beleidigt fast niemanden, weil sie euch nicht verstehen. Win-win :D

 

Ihr habt Besuch aus Bayern und gebt ihnen eine Führung durchs Haus. Andauernd hissen sie das WortSchlamper—ihr versteht natürlich nichts. Kleiner Tipp: aufräumen wäre mal wieder gut. Scheint nämlich, als hätte der Besuch das Gefühl, das Haus hätte es mal wieder nötig aber euch kümmert es nicht…

 

Was ist nun aber, wenn ihr selbst die beste Laune habt, euer Gegenüber aber absolut gar nicht? Tja, um ihm zu zeigen, dass euch seine Verdrossenheit nicht recht ist und ihr nicht seine Wut abbekommen wollt nennt ihn doch “Stinksuur”. Das Wort muss selbst nicht den Ärger beruhigen, aber die Verwirrung macht das sicher. Und evetuell habt ihr dann sogar etwas zu lachen!

 

Eine andere Situation die Gereiztheit aufrufen kann, ist wenn man ungewollt geweckt wird. Passiert häufig wenn man gerade den besten Traum überhaupt hat und dann unfreiwillig hochschreckt—weil die Mutter reinplatzt, der Nachbar den Rasenmäher anmacht, der Hund einen Bell-Anfall bekommt, … Folglich hat man nicht die beste Laune und ist durch und durch “grantig”. Die Person, die dafür dann verantwortlich ist, kann mit einem wunderschönen Wort beschrieben werden, das es wert ist, häufiger benutzt zu werden:Arschgeige”!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.