Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, auch bei den Dialekten!

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod!

Vor allem in Süddeutschland sind die Menschen mit der Verwendung des Genitivs für gewöhnlich sehr sparsam, um nicht zusagen geizig. Falls Sie dieses Jahr einen Urlaub am Bodensee, auf der schwäbischen Alp oder im Schwarzwald planen und sich auf mögliche Gespräche mit Einheimischen vorbereiten möchten, sollten Sie unbedingt einen Blick in den ultimativen Guide zur schwäbischen Grammatik werfen.

 

Die Deklination

Regel 1: Den Genitiv gibt es quasi nicht. Er wird entweder durch „von“ oder den Dativ ersetzt

Beispiele:

Die Katze des Kindes.

→ Dem Kind sei Katz.                     Oder:              Die Katz vom Kind.

 

Der Bruder der Besitzerin des Hundes.

→ Dem Hund seira Besitzerin ihr Bruder

 

Der Sohn des Bruders der Besitzerin des Hundes.

→Der Besitzerin vom Hund ihrem Bruder sein Sohn.

 

Wessen Auto ist das?

→ Wem sein Karch isch des?         Oder:     Von wem isch der Karch?

 

Regel 2: Der Akkusativ wird durch spezifische Sonderformen umgangen.

Beispiele:

Gib mir bitte die Kartoffeln.                         → Lang mir bitte d’Grombira.

Würdest du mich morgen anrufen?            → Dädsch mr morgen orufa?

 

Die Pluralbildung

Regel 1: Es gibt keine Regeln bei der schwäbischen Pluralbildung.

Singular Plural Oizahl Mehrzahl
Apfel Äpfel Ebfl Ebfl
Tag Tage Daag Dääg
Hemd Hemden Hemed Hemedr
Auto Autos Karch Kärch
Schnecke Schnecken Schnegg Schnegga
Arm Arme Arm Ärm

 

 

Neben der Grammatik sind auch Wochentage sowie Uhrzeiten enorm wichtig, ob den Urlaub genau durchplanen zu könne.

Die Wochentage

Montag        = Meedich
Dienstag      = Daischdich
Mittwoch     = Middwoch
Donnerstag = Doorschdich
Freitag         = Freidich
Samstag      = Samschdich
Sonntag       = Sonndich
Die Uhrzeiten

12:00 oder 24:00              Zwelfe                                       12:30     Halberoinse

01:00 oder 13:00              Oinse                                         13:15     Vierdelzwaie

02:00 oder 14:00              Zwaie                                        14:45     Dreivierdldreie

03:00 oder 15:00              Dreie                                         15:40     Femfvordreivierdlviere

04:00 oder 16:00              Viere                                          16:10     Zehnnochviere

05:00 oder 17:00              Femfe                                        17:25     Femfvorhalbersechse

06:00 oder 18:00              Sechse                                      18:50     Zehnvorsiebene

07:00 oder 19:00              Siebene

08:00 oder 20:00             Achde

09:00 oder 21:00              Neine

10:00 oder 22:00              Zehne

11:00 oder 23:00              Elfe

 

Die Konjugation der wichtigsten Verben

Sein                                             Haben                                       gehen

I be                                              I heb / hau                              I gang

Du bisch                                     Du hosch                                 Du gosch / gangsch

Er/sie isch                                 Er/sie hot                                Er/sie god

Mir send                                     Mir hännd                              Mir gangad

Dir send                                      Dir hännd                               Dir gangad

Dia send                                      Dir hännd                               Dia gangad

Latest Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.